• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   watch   facebook

Der Weg durch die Hölle

wilde hoelle 1 kEin reizvoller Aufstieg durch eine enge Felsenschlucht

Finden Sie nicht auch, dass das dramatisch klingt? Aber es ist möglich: hier können Sie durch die Hölle gehen - durch die Wilde Hölle. Dieser Aufstieg von der Unteren auf die Obere Affensteinpromenade ist für jeden trittsicheren Wanderer zu schaffen und stellt eine sehr schöne Alternative für denjenigen dar, dem die Häntzschelstiege eine kleine Nummer zu groß ist.

Die Wilde Hölle, im unteren Bereich auch Kleines Bauerloch genannt, ist eine einfache Steiganlage, in deren Mittelteil es einen interessanten, aber gut gesicherten Quergang gibt. Bei Nässe kann es hier allerdings sehr rutschig sein, im Winter sollte man diese Tour wegen sehr starker Vereisung nicht oder nur mit Schneeketten (Suchbegriff z.B. Yaktrax) gehen.

Von uns wandern Sie auf dem Schaarwändeweg in ca. 40 min zum Beuthenfall. Dort überqueren Sie die Kirnitzsch und steigen durch den Dietrichsgrund und über die Untere Affensteinpromenade in weiteren ca. 30 min am Großen Bauerloch vorbei bis zur Wegkreuzung, die unter anderem den Weg durch die Wilde Hölle kennzeichnet.
Erleben Sie dann über ca. 15 min einen spannenden Aufstieg auf die Obere Affensteinpromenade.
Dort angelangt, können Sie entweder in Richtung Schrammsteine wandern oder - wir finden diese Variante wesentlich reizvoller, in Richtung Frienstein gehen.
Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, Ihr Aufstieg durch die schmale Schlucht wird in jedem Fall mit unvergesslichen Weitblicken in die sächsische Felsenwelt gekrönt werden. Und: wer eine solche Tour noch nicht erlebt hat, wird stolz auf sich sein, versprochen!

wilde hoelle 3 k wilde hoelle 2 k